8 Juni 2021

Kanton: Gemeinsame Einsatzzentrale der Blaulichtorganisationen in Betrieb

Die gemeinsame kantonale Einsatzzentrale der Blaulichtorganisationen hat ihren Betrieb in Bern aufgenommen. Insgesamt nehmen nun fast 100 Mitarbeitende der Kantonspolizei Bern und von Schutz und Rettung Bern in mehreren Schichten Notrufe am Standort an der Murtenstrasse entgegen. Diese enge Zusammenarbeit erhöht die Sicherheit fĂŒr die Bevölkerung im Kanton.

Die Realisation der gemeinsamen Einsatzzentrale in Bern war von der Kantonspolizei Bern, Schutz und Rettung Bern, der Gesundheits-, Sozial- und Integrationsdirektion des Kantons Bern sowie des Feuerwehrinspektorats der GebĂ€udeversicherung Bern initiiert worden. «Ziel war es, Synergien zu nutzen, aber vor allem bei Ereignissen – bei denen oft Minuten entscheiden – noch schneller und qualitativ besser reagieren zu können», erklĂ€rt Regierungsrat und Sicherheitsdirektor Philippe MĂŒller. «Bereits in den ersten Tagen konnte bei mehreren EinsĂ€tzen wertvolle Zeit gewonnen werden. Das zeigt, dass dieses Ziel erreicht wird». Durch die Sicherstellung des Informationsaustausches zwischen den fachspezifischen Disponentinnen und Disponenten in derselben Einsatzzentrale kann die QualitĂ€t der EinsatzbewĂ€ltigung weiter gesteigert werden. «Es ist ein Paradebeispiel der unkomplizierten Zusammenarbeit zwischen Stadt und Kanton Bern», freut sich Gemeinderat Reto Nause, Direktor fĂŒr Sicherheit, Umwelt und Energie der Stadt Bern, und fĂŒgt hinzu: «ein ZusammenrĂŒcken aller Blaulichtorganisationen, das noch mehr Sicherheit fĂŒr die Bevölkerung bringt».

(text:pd/bild:unsplash)