Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Kanton: Ermittlungen zu Todesfall im Berner Marzilibad dauern an

Nachdem am Sonntagmorgen im Marzilibad in Bern eine leblose Frau aus der Aare geborgen worden war, sind die Ermittlungen dazu weiter im Gang. In diesem Zusammenhang werden Zeugen gesucht, welche die verstorbene Ungarin vorgängig gesehen haben.

Die Ermittlungen im Zusammenhang mit der am Sonntagmorgen, 26. Juli 2020, im Marzilibad in Bern leblos aufgefundenen Frau sind weiterhin im Gang. Bislang konnten die Umstände des Todesfalls nicht restlos geklärt werden. Konkrete Hinweise auf eine Dritteinwirkung liegen bisher nicht vor, wenngleich insbesondere der genaue Ablauf nach wie vor unklar ist.

Aktuellen Erkenntnissen zufolge war die 50-jährige Ungarin, die ein rotweisses Kleid und schwarze Schuhe trug, in der Nacht auf Sonntag zwischen dem Tierpark Dählhölzli und der Monbijoubrücke ins Wasser geraten. Zuvor dürfte sie sich in diesem Bereich entlang der Aare, unter anderem allenfalls auch in Barbetrieben, aufgehalten haben. Dabei war sie gemäss jetzigem Kenntnisstand zeitweise auch in Begleitung von weiteren Personen.

Die Kantonspolizei Bern sucht Zeugen. Personen, welche die Frau im Zeitraum zwischen Samstagabend, 25. Juli 2020, 20.00 Uhr, und Sonntag, 26. Juli 2020, 3.00 Uhr, gesehen haben oder entlang der Aare zwischen Tierpark und Marzilibad Beobachtungen gemacht haben, werden gebeten, sich zu melden. Hinweise werden unter +41 31 638 81 11 entgegengenommen.

29.07.2020
23:00
 
 
BeO-Info 29.07.2020
29.07.2020
22:00
 
 
BeO-Info 29.07.2020
29.07.2020
19:00
 
 
BeO-Info 29.07.2020
29.07.2020
18:00
 
 
BeO-Info 29.07.2020