15 Juli 2022

Kanton Bern soll Projekte zu Klimaschutz und Grasland fördern

Wie kann man möglichst klimaschonend mit Grasland umgehen? Dieser Frage soll der Kanton Bern mit subventionierten Projekten nachgehen. So fordert es der SVP-Grossrat Ernst Wandfluh aus Kandersteg.

KĂŒhe werden zu Unrecht als Klimakiller verteufelt, erklĂ€rt Wandfluh gegenĂŒber Radio BeO. Aus seiner Sicht ist die Viehhaltung immer noch die beste Möglichkeit fĂŒr die Verwertung von Grasland. Schliesslich werde genau so viel CO2 freigelassen, wenn das Grasland ungenutzt im Herbst verfaule. Deshalb fordert er in einer Motion, dass der Kanton Bern das Thema besser erforsche, damit BĂ€uerinnen und Bauern mögliche klimafreundlich handeln können.

Der Regierungsrat gibt sich in seiner Antwort eher zögerlich. Er möchte die Motion nicht annehmen, sondern die Frage zunĂ€chst als Postulat prĂŒfen. Das letzte Wort wird der Grosse Rat haben.

(text:chl/bild:unsplash)