Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Kandersteg: FIS-Cup Skispringen trotz Corona

Die Swisscom Nordic Arena Kandersteg führt vom 11. bis 13. Dezember 2020 einen FIS-Cup im Skispringen der Damen und Herren durch. An diesem Wochenende werden rund 130 internationale Athletinnen und Athleten sowie deren Betreuer erwartet. Die aktuelle Corona-Situation fordert von allen Beteiligten eine grosse Flexibilität.

Der Wettkampfplan ist so aufgebaut, dass Damen und Herren getrennt in der Swisscom Nordic Arena anwesend sind. So soll vermieden werden, dass sich zu viele Personen gleichzeitig an der Schanze aufhalten. Des Weiteren werden die Teams im Gemeindesaal verpflegt, wo die Abstandsregeln eingehalten werden können. In der gesamten Arena besteht für alle Personen eine Maskenpflicht, überall sind Abgabestellen für Masken, Handschuhe und Desinfektionsmittel vorgesehen. Aufgrund der aktuellen kantonalen Vorgaben werden die Wettkämpfe unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfinden. Adrian Künzi, Präsident des Organisationskomitees, bedauert, dass die Wettkämpfe nicht live mitverfolgt werden können. Durch die Absagen von Wettkämpfen höherer Wettkampfserien könnten einige Top-Athletinnen und -Athleten in Kandersteg am Start sein. Nichtsdestotrotz steht für das Organisationskomitee die Gesundheit aller Beteiligten im Vordergrund und Weisungen und Schutzkonzepte müssen strengstens eingehalten werden.

(pd/Foto Marc Stübi)