10 April 2021

K.o.-Spiele an Curling WM verschoben

Wegen positiven Corona-Tests an der Curling-WM in Calgary wird das Turnier vorerst unterbrochen. Davon ist auch der Schweizer Viertelfinal gegen die USA betroffen.

An den Titelwettkämpfen wurden regelmässig Corona-Tests vorgenommen, nun gab es mehrere positive Ergebnisse. Daraufhin entschieden die WM-Organisatoren, dass sämtliche Partien verschoben werden. Nun werden alle Spieler von der K.o.-Phase getestet. Erst wenn alle Testergebnisse vorliegen, wird dann allenfalls weitergespielt.

Vom Schweizer Team war vorerst niemand betroffen, best√§tigt der CEO von Swiss Curling, Tom Seger, gegen√ľber SRF.

(text:ch/bild:unsplash)