24 M├Ąrz 2021

Jugendliche verzichten aufs Handy

714 Lernende in Oberstufen-, Mittel- sowie Gewerbeschulen nahmen mit ihren Lehrpersonen zwischen Oktober und Dezember 2020 die Herausforderung an, ihr Smartphone am Abend m├Âglichst wenig zu nutzen. Die Nutzungszeit zeichnete dabei die App #ZEITGEWINN auf, die eigens f├╝r das Projekt entwickelt wurde. Nach der Aktion durften Lernende, Lehrpersonen sowie die Erziehungsberechtigten ein schriftliches Feedback zum Projekt abgeben. Das Blaue Kreuz erhielt 436 vorwiegend positive R├╝ckmeldungen. Die Ergebnisse zeigen, dass 60 % der Lernenden der Ansicht waren, dass sie aufgrund der Aktion weniger Zeit am Smartphone verbracht haben. Die damit neu gewonnene Zeit wurde prim├Ąr dazu genutzt, um zu lernen (36.3 %) oder Zeit mit Freunden zu verbringen (27.9 %). Auch sportlichen Aktivit├Ąten wurde mehr nachgegangen (22.7 %). Weiter half die Aktion den Lehrpersonen sowie den Erziehungsberechtigten, das Thema Medienkonsum (erneut) aufzugreifen.

Hingegen trug das Projekt bei den Lernenden nur wenig dazu bei, fr├╝her ins Bett zu gehen (11.2 %). ┬źWir sehen bez├╝glich F├Ârderung der Schlafhygiene ein grosses Potenzial, denn nur 41.3 % der Jugendlichen gaben an, schon gen├╝gend zu schlafen┬╗, so Markus Wildermuth vom Blauen Kreuz.

Wenn gen├╝gend finanzielle Mittel zusammenkommen, wird das Blaue Kreuz das Projekt #ZEITGEWINN ab August erneut realisieren und zus├Ątzlich ausbauen. So sollen zuk├╝nftig nebst Klassen auch Gruppen ÔÇô etwa in Unternehmen ÔÇô in den Kantonen Bern, Solothurn und Freiburg daran teilnehmen k├Ânnen. Geplant ist zudem, dass in der App verschiede Features im Bereich Schlaff├Ârderung zur Verf├╝gung stehen.

(text:pd/bild:pixabay)