25 Mai 2021

Italienischer Mafia-Boss in Brasilien gefasst

Einer der meistgesuchten Mafia-Bosse Italiens ist nach seiner Flucht aus dem Gef├Ąngnis im Jahr 2019 nun in Brasilien festgenommen worden. Rocco Morabito sei bei einer gemeinsamen Operation der brasilianischen Polizei und Interpol in der ostbrasilianischen K├╝stenstadt Joao Pessoa festgenommen worden, teilte Justizminister Anderson Torres am Montag (Ortszeit) auf Twitter mit. Der 54-j├Ąhrige Morabito, der sogenannte Kokain-K├Ânig von Mailand, geh├Ârt nach Angaben der italienischen Justiz zur kalabrischen Mafia ‚Ndrangheta. 2017 war er in Uruguay gefasst worden, 2019 floh er dann aber aus dem Gef├Ąngnis, in dem er auf seine Auslieferung nach Italien gewartet hatte.

Italien listete Morabito bisher als einen der gef├Ąhrlichsten Fl├╝chtigen des Landes. Er wurde mehr als zwei Jahrzehnte lang international gesucht und in Abwesenheit unter anderem wegen Drogenhandels und Mafia-Zugeh├Ârigkeit zu einer 30-j├Ąhrigen Haftstrafe verurteilt worden. Morabito soll vor allem f├╝r den Drogenhandel zwischen S├╝damerika und Mailand verantwortlich gewesen sein.

(text:sda/bild:unsplash)