24 Dezember 2021

Interlaken will Informatik an Schulen erneuern

Der Grosse Gemeinderat hat am 29. August 2017 241’000 Franken fĂŒr die Beschaffung von ICTSchĂŒlerund LehrergerĂ€ten im Rahmen des Lehrplans 21 bewilligt. Diese GerĂ€te erreichen ihre Lebensdauer (Abschreibungsdauer von fĂŒnf Jahren) und sind zu ersetzen. Dabei ist eine deutlich höhere Anzahl an GerĂ€ten zu beschaffen als 2017, um den Empfehlungen aus dem Lehrplan 21 gerecht zu werden, alle SchĂŒlerinnen und SchĂŒler mit einem eigenen mobilen GerĂ€t auszustatten. Gleichzeitig sind auch die Anforderungen an die LeistungsfĂ€higkeit der GerĂ€te gestiegen, um den Unterricht gezielt auf den Lehrplan 21 auszurichten. Bei der geplanten Beschaffung ist auch der Ersatz von weiteren GerĂ€te (Schulleitung, Kindergarten sowie Musik und Gestalten) vorgesehen, die nicht Bestandteil der Beschaffung von 2017 waren.

Der Interlakner Gemeidnerat schlĂ€gt dem Parlament vor die Ersatzbeschaffung von SchĂŒler und LehrergerĂ€ten der Interlakner Volksschule wird ein Rahmenkredit von CHF 505’000.00 zu bewilligen.

(text:pd/bild:beo)