23 M├Ąrz 2021

Interlaken: Praxis f├╝r Lernende trotz Shutdown

Die Coronapandemie hat Lernende in Branchen, die von beh├Ârdlichen Shutdowns betroffen sind, besonders stark getroffen: Wegen geschlossener Lehrbetriebe k├Ânnen viele Lehrende nur wenig oder keine Praxiserfahrungen sammeln. Arbeitgebende, Bund und Kantone haben deshalb Ersatzformate, etwa im Bereich Hotellerie/Gastronomie, lanciert. So wird beispielsweise im kanton Bern in drei Betrieben unter Ausschluss der ├ľffentlichkeit gearbeitet: Lernende kochen f├╝r und bedienen Lernende. Angeleitet werden sie von Berufsbildnern.

Aber auch Berufsschulen leisten ihren Beitrag, wie etwa das Bildungszentrum Interlaken (BZI). Sie bietet Lernenden zus├Ątzliche Praxistage an. Zwar k├Ânnten diese die tats├Ąchliche Praxiserfahrung im Berufsalltag mit G├Ąsten nicht ersetzen, sagt BZI-Rektor Ernst Meier gegen├╝ber Radio BeO, aber es k├Ânne die Lernenden zumindest unterst├╝tzen und sie so auf die Qualifikationsverfahren vorbereiten.

(text:cs/bild:unsplash)