Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Interlaken: Momentan keine Rundfahrten mehr mit der Bödelibahn

Die Bödelibahn bleibt vorerst eingestellt. Die Sicherheitskommission, kurz SIKO der Gemeinde Interlaken hat auf morgen die Räumung der fünf Haltestellen angeordnet. Die Gemeinde möchte die nächste Stufe der Energiestadt Interlaken erreichen und möchte so die Bödelibahn von einer Diesel betriebenen auf eine Elektrobahn umstellen. Es wird vorläufig keine offiziellen Rundfahrten in acht Sprachen mehr geben auf dem Bödeli. Den Kauf der neuen Elektrobahn hat der Inhaber, Lorenzo Mostosi bereits in Angriff genommen. Noch bevor die Details über den Zahlungsverkehr und die Auslieferung abgeschlossen waren, kam anfangs 2020 die Coronapandemie. Der Investor zog sich vorläufig von seiner Investition zurück, bleibt aber Teil der Verhandlungen. Nun startet die Industrielle Betriebe Interlaken, kurz IBI und die Jungfrau World Events GmbH ein Crowdfunding für den Kauf einer neuen Elektrobahn. Die neue Bahn soll zudem Rollstuhlgängig sein. Im zweiten Wagen soll es bis zu zwei Rollstuhlplätze geben. Die IBI hat zudem zugesichert den Bödeli-Grün-Strom gratis für den Betrieb der neuen Bödälibahn zu liefern. Ob die Diesel betriebene Bödälibahn dieses Jahr noch zum Einsatz kommt, bleibt offen. Der Inhaber wünscht sich jedenfalls noch bei privaten Touren für geschlossenen Gesellschaften, Shuttles an Veranstaltungen oder die Advents- und Weihnachtsfahrten mit dem Samichlous fahren zu können. Die elektrobetriebene Bödelibahn sollte auf das nächste Jahr kommen.