Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Interlaken: Keine Hindweise auf Dritteinwirkung beim Toten in der Centralstrasse

Der Mann, der am 20. Oktober leblos in seiner Wohnung an der Interlakner Centralstrasse aufgefunden wurde, ist nicht Opfer eines Gewaltverbrechens geworden. Das teilt die Kantonspolizei Bern mit. Demnach seien die Ermittlungen zu den Umständen, unter denen am 20. Oktober ein Mann in Interlaken verstorben ist, ergaben keine Hinweise auf eine Dritteinwirkung. Die Ermittlungen ergaben keine Hinweise auf eine Dritteinwirkung. Es ist demnach von einer Selbsthandlung auszugehen. Es gäbe keinen Zusammenhang mit dem Gewaltverbrechen vom Höhenweg vom 20. Oktober (Radio BeO berichtete), wo ein Wirt eines Interlakner Lokals erschlagen aufgefunden wurde, teilt die Kantonspolizei weiter mit.