5 Mai 2021

Interlaken: Gemeinde m√∂chte vom verstorbenen Des Alpes Wirt noch 137’000.- Franken

Die Gemeinde Interlaken bereichert sich an einem Mordopfer. So heisst es in gewissen Medien. Der Grund daf√ľr sei, dass die Gemeinde von der GmbH vom ermordeten Wirt vom Restaurant Des Alpes noch 137’000.- Franken Miete fordert. In Rechnung gestellt wird dabei auch die Zeit, in der das Restaurant wegen des T√∂tungsdelikts geschlossen war. Gestern Abend hat der Gemeindepr√§sident von Interlaken, Philippe Ritschard nochmals an der Grossen Gemeinderatssitzung √ľber den Fall gesprochen. Er entgegnet mit der Argumentation, dass sie der GmbH vom Des Alpes im Sommer bereits entgegen gekommen sind. Wegen der Coronavirus-Pandemie wollten sie die Miete am Umsatz anpassen, unter der Voraussetzung, dass das Restaurant Des Alpes b aufmacht. Die Miete einfach erlassen k√∂nne die Gemeinde Interlaken nicht, weil es um Steuergelder gehe. Das Restaurant Des Alpes wird nun aber umgebaut und bekommt einen neuen Anstrich. Aktuell lauft das Baubewilligungsverfahren. Dort gibt es aber noch Diskussionen, unter anderem mit der Denkmalpflege. Ab Juni soll es der Starkoch Ren√© Schudel wieder er√∂ffnen.