20 Juli 2021

Interlaken: Bödeli-Ferienpass 2021 ein voller Erfolg

Der Ferienpass – ein Projekt der Jugendarbeit Bödeli – hat zum Ziel, den Kindern während den Schulferien zwei erlebnisreiche Wochen anzubieten. Jedes Kind soll die Möglichkeiten bekommen, neues auszuprobieren, eine andere Rolle einzunehmen und einfach Spass zu haben. Das Programm wurde so zusammengestellt, dass es wirklich fĂĽr jedes Kind ein passendes Angebot geben sollte und Kultur, Natur, Sport und Kreativität gleichermassen im Angebot stehen.

Diesen Sommer hatte der Ferienpass weniger Kursveranstalter, da die kurzfristige Verschiebung in die Sommerferien für einige Anbieter leider nicht einzurichten war. Nichts desto trotz hatten sich für den Sommerferienpass 2021, 490 Kinder angemeldet. Die Feuerwehr war wie jedes Jahr ein Höhepunkt des Ferienpass und hatte bereits innert kürzester Zeit über hundert Anmeldungen. Ob Mädchen oder Junge, alle hatten ihren Spass und waren begeistert von der Arbeit der Feuerwehrmänner. Der Zauberer Umberto lernte den Kindern Zaubertricks welche das Publikum zum Staunen brachte. 70 Kinder erfreuten sich an den tollen Gadgets und Tricks welche sie zu Hause dann auch ihren Familien vorzeigen durften. Wie jedes Jahr, durfte auch in diesem Ferienpass das Ponyreiten nicht fehlen. Viele angehende Reiter*innen trabten über den Flugplatz und kümmerten sich nach eingehenden Instruktionen, richtig professionell um „ihr“ Pony.

In diesem Ferienpass durfte auch wieder viel gewerkelt werden. Es entstanden vergängliche Kunstwerke aus Ton, farbige Gemälde auf Papier, wundersame Wesen wurden modelliert, Schmuck geschmiedet und Avatare auf dem 3D Drucker gefertigt.

Ein weiteres Highlight war das Kinderkonzert von Ueli Schmezer – Chinderland, welches am 10. Juli beim Kunsthaus Interlaken bei schönstem Wetter durchgeführt werden konnte. Das Konzert wurde u.A. durch Spendengelder der Eltern mitfinanziert. All die strahlenden, tanzenden und singenden Kindergesichter zu sehen, erfreute uns alle riesig. Am Ende durfte dann wer mochte, auch noch eine Autogrammkarte von Ueli Schmezer holen. Die zweite Ferienpasswoche stand ganz im Zeichen vom Zirkus Wunderplunder. 60 Kinder durften während einer ganzen Woche, zusammen mit den Zirkusleuten eine Vorstellung einstudieren, welche sie dann am Freitag 16.07. ihren Familien vorzeigen durften. Es war wunderschön zu sehen, was die Kinder in dieser Woche alles erarbeitet hatten und wie glücklich, zufrieden und nicht zuletzt stolz sie alle waren.

Der Ferienpass ist bereits seit vielen Jahren Teil der Feriengestaltung auf dem Bödeli. „Viele Eltern waren als Kinder selber beim Ferienpass und verbinden diesen mit tollen Erinnerungen aus ihrer eigenen Kindheit.“ Sagt die Projektleiterin Nathalie Rougy. „Die Kinder erhalten durch den Ferienpass, Einblicke in die Vereine in unserer Region. Sich an neues wagen und einfach mal was ausprobieren, neugierig sein und in eine andere Rolle schlüpfen, stärkt u.A. auch das Selbstbewusstsein der Kinder. Gleichzeitig ermöglicht es den Vereinen, neue Mitglieder zu gewinnen.“ so Rougy. „Der Ferienpass soll allen Kindern aus der Region zugänglich sein!“

(text:pd/bild:zvg)