13 April 2021

Integrationsprogramm wird um zwei Jahre verlängert

Der Regierungsrat hat das Umsetzungskonzept zum kantonalen Integrationsprogramm f√ľr den Zeitraum 2022-2023 verabschiedet. Die Schwerpunkte, Bildung, Arbeit und Sprache sollen bestehen bleiben. Die Phase soll auch genutzt werden, um gewisse Bereiche zu evaluieren und optimieren, wie die Berner Integrationsdelegierte Ursina Sch√∂nholzer gegen√ľber Radio BeO erkl√§rt.

Das kantonale Integrationsprogramm umfasst Integrationsf√∂rderung ausserhalb der Regelstruktur. Zur Regelstruktur z√§hlen etwa Schulen, Lehrstellen oder das RAV. Bund und Kanton haben sich darauf geeinigt, das Kantonale Integrationsprogramm nur um zwei Jahre zu verl√§ngern, weil seit 2019 parallel die Integrationsagenda Schweiz l√§uft. Diese und das Kantonale Integrationsprogramm sollen nun bis 2024 aktualisiert und zusammengef√ľhrt werden.

(text:cs/bild:beo)