1 Juni 2021

Hochwasserschutzprojekt um Umfahrungstunnel Wilderswil

Die Umfahrungsstrasse, sprich der Umfahrungstunnel, ist nicht nur Umfahrung, sondern auch wichtig in Bezug auf das Hochwasserschutzprojekt in und rund um Wilderswil. Denn durch diesen Tunnel soll im Falle der F√§lle das Wasser abgeleitet werden. Durch einen Kanal fliesst dieses Wasser dann witer in die Aare. Der Tunnel ist im normalfall also einfach ein Tunnel, wenn jedoch zu viel Wasser die L√ľtschine runterfliessen sollte, dann wird der Tunnel gesperrt und als Wasserrohr benutzt.

Der Tunnel ist aber nicht das einzige solche Ventil, das das Hochwasserrisiko minimieren soll. Weiter oben etwas unterhalb der Aenderberg-Br√ľcke entsteht ebenfalls ein Ventil, das heisst ein Kanal, der bei Hochwassergefahr Wasser direkt in die Aare ableiten kann.

Neben dem Hochwasserschutz soll auch die Natur nicht zu kurz kommen. In einer Mitteilung schreiben die Verantwortlichen, dass bei diesem Projekt „Gew√§sserschutz, Hochwasserschutz, die Biodiversit√§t und Aufwertungen im Bereich Freizeit/Tourismus/Naherholung gleichermassen profitieren“.

Das gesamte Grossprojekt ist in verschiedene Teilprojekte unterteilt. Das erste Teilprojekt geht diesen Sommer zu Ende, dabei ist es um Uferbau gegangen. Die Ufer wurden erhöht, aber wie geschrieben, wurden sie möglichst naturnahe belassen.

 

(text:ye/bild:beo)