21 Mai 2021

Heute vor 150 Jahren fuhr die erste Bergbahn Europas

Heute vor 150 Jahren, am 21. Mai 1871, erklomm die erste Bergbahn Europas die Rigi. Mit einem klangvollen und hochrangig besuchten Auftaktevent l├Ąuteten die Rigi Bahnen heute Freitag das bevorstehende Jubil├Ąumswochenende ein. Alphornkl├Ąnge, Fahnenschwinger, vier Schwingerk├Ânige und hoher Besuch aus Bundesbern: so zelebrierten die Rigi Bahnen den Start ins 150-Jahr-Jubil├Ąumswochenende. H├Âhepunkt des Tages: Die Fahrt mit der historischen Lok 7 inklusive mehrerer Wagen und Begleitfahrzeug auf der Originalstrecke von Vitznau nach Rigi Staffelh├Âhe.

Kr├Ąftig dampfend, pfeifend und ratternd versetzte die Lok die anwesenden G├Ąste in Staunen und erinnerte an einen historischen Moment der Schweizer Bergbahn- und Tourismusgeschichte.
┬źDie Lok 7 spannt den grossen Bogen der Anfangszeit unserer Unternehmung bis zum heutigen Tag┬╗, sagte Karl Bucher, Verwaltungsratspr├Ąsident der Rigi Bahnen AG. ┬źWir sind stolz darauf, Menschen in der Firma zu haben, die ├╝ber das technische Wissen und die Leidenschaft verf├╝gen, dieses technische Monument der damaligen Zeit zu verstehen, zu pflegen und zu fahren.┬╗ Und gleichzeitig sei das Team auf dem neuesten Stand der Technik und werde ab September das bereits angek├╝ndigte neue Rollmaterial f├╝r die Rigi Bahnen auf die Schiene bringen. ┬źDie Tradition zu bewahren ist die eine Seite, die Unternehmung fit in die Zukunft zu f├╝hren, die andere. Hier das richtige Augenmass zu finden, ist unser Anspruch und unsere Verpflichtung┬╗, so Bucher.

Auch SBB-CEO Vincent Ducrot w├╝rdigte am Anlass die Bedeutung der Unternehmung: ┬źDie Rigi Bahnen verk├Ârpern die Geschichte des Schweizer Schienenverkehrs. Sie sind ein Erbe, auf das unser Land stolz sein kann, denn sie haben sich im Laufe der Zeit weiterentwickelt und zeigen das Schweizer Know-how der letzten 150 Jahre. Sie sind Teil der Werte, f├╝r die unser Land bei der F├Ârderung eines nachhaltigen, sicheren, effizienten und dichten ├Âffentlichen Verkehrssystems steht. Seit 150 Jahren ist auch die Rigi eines der wichtigsten Symbole f├╝r das Tourismus- und Bahnland Schweiz. Die SBB freut sich auch dieses Jahr wieder, Touristen und Ausfl├╝gler an den Fuss dieses Berges zu bringen und sie auf unseren Linien f├╝r ihre Freizeit zu bef├Ârdern.┬╗

Bundesr├Ątin Simonetta Sommaruga erinnerte in ihrer Rede an den Pioniergeist und die Weitsicht der Schweiz. ┬źWenn wir die Bahnen und ihre Infrastruktur anschauen, die wir in unserem Land haben, sieht man bis heute, was unser Land pr├Ągt: Menschen mit K├Âpfchen, Menschen mit Ideen, Menschen, die unser Land weiterbringen wollen, technisches Know-how, ein gutes Handwerk und eine Berufsbildung, auf die wir stolz sein k├Ânnen.┬╗
Auch der Gemeindepr├Ąsident von Vitznau, Herbert Imbach, lobte die Leistungen der Rigibahn-Erbauer rund um den Erfinder und Schweizer Ingenieur Niklaus Riggenbach, der am 21. Mai 1817 geboren wurde. ┬źDie Bergwelt wurde so erstmals auch einem breiteren Publikum zug├Ąnglich gemacht.┬╗ Noch heute gelte Vitznau als Portal zur Rigi und die Bedeutung der Bahn f├╝r den Tourismus, das Dorf, die einheimische Bev├Âlkerung und die Landwirtschaft sei nach wie vor gross.

(text:pd/bild:rigibahnen)