19 April 2021

Herzogenbuchsee: Lenkerin bei Selbstunfall leicht verletzt

Am Montag, 19. April 2021, ging kurz vor 6.10 Uhr bei der Kantonspolizei Bern die Meldung ein, wonach sich auf der Thörigenstrasse in Herzogenbuchsee ein Selbstunfall ereignet habe. GemĂ€ss den aktuellen Erkenntnissen war eine Autolenkerin von Herzogenbuchsee herkommend in Richtung Thörigen unterwegs gewesen. Auf Höhe der Hausnummer 56 geriet das Fahrzeug aus noch zu klĂ€renden GrĂŒnden von der Fahrbahn ab, kollidierte in der Folge mit einer Mauer und kam auf der Gegenfahrbahn auf dem Dach liegend zum Stillstand.
Die Lenkerin wurde beim Unfall leicht verletzt und musste durch die Feuerwehr Buchsi-Oenz aus dem Fahrzeug geborgen werden. Sie wurde mit der Ambulanz ins Spital gebracht. Das Auto wurde abgeschleppt.
FĂŒr die Dauer der Bergungsarbeiten musste der entsprechende Strassenabschnitt gesperrt werden. In der Folge konnte der Verkehr wechselseitig gefĂŒhrt werden. Die Kantonspolizei Bern hat Ermittlungen zur KlĂ€rung des genauen Hergangs und der Ursache des Unfalls aufgenommen.

(text:pd/bild:pexels)