14 Juni 2022

Heftige ├ťberschwemmungen im Yellowstone-Nationalpark in den USA

Wegen heftigen Regens und ├ťberschwemmungen ist der Yellowstone-Nationalpark in den USA bis auf Weiteres f├╝r alle Besucher geschlossen worden. Die Parkverwaltung sprach am Montag von „Rekord├╝berschwemmungen“, die Strassen und Br├╝cken weggesp├╝lt h├Ątten. Ausserdem warnte sie vor abst├╝rzenden Felsen, Schlammlawinen und „extrem gef├Ąhrlichen Bedingungen“ im Park. Zahlreiche Menschen seien in Sicherheit gebracht und die Eing├Ąnge geschlossen worden.

„Wir werden den Zeitpunkt der Wiederer├Âffnung des Parks erst kennen, wenn das Hochwasser zur├╝ckgegangen ist und wir die Sch├Ąden im gesamten Park beurteilen k├Ânnen“, erkl├Ąrte der Parkbetreiber. Mindestens bis Mittwoch werde der Park aber definitiv geschlossen bleiben. Der Yellowstone-Nationalpark liegt nahezu vollst├Ąndig im Bundesstaat Wyoming, reicht aber bis nach Idaho und Montana.

(text:sda/bild:unsplash-symbolbild)