Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Handball: Wacker muss sich wegen Coronafällen zu Hause fit halten

Wegen positiven Coronafällen ist die erste Mannschaft von Wacker Thun seit letzten Freitag für zehn Tage in der Quarantäne. Darum müssen verschiedene Spiele verschoben werden. Nun gehe es halt darum, sich in den eigenen vier Wänden fit zu halten, sagt Wacker Torhüter Marc Winkler auf Anfrage, nur auf der faulen Haut herumliegen gehe definitiv nicht. Finanzielle Einbussen sollte es wegen der Quarantäne nicht geben. Man spiele ja sowieso schon vor leeren Rängen, erklärt Wacker-Präsident Georges Greiner. Voraussichtlich spielt Wacker Thun am 18. Dezember das nächste Mal, das auswärts in Winterthur gegen Pfadi.