22 März 2021

Gurtenfestival 2021 fällt ins Wasser

Es kommt angesichts der momentanen Pandemielage wenig überraschend: Das Gurtenfestival auf dem Stadtberner Hausberg fällt auch heuer und zum zweiten Mal der Coronapandemie zum Opfer. Zwar gäbe es dieses Jahr kein behördliches Verbot, halten die Veranstalter in einer Mitteilung fest, glichzeitig sei aber auch keine Bewilligung vorhanden. Wegen der anhaltenden Planungsunsicherheit laufe ihnen nun langsam aber sicher die Zeit davon. Ausserdem, halten die Veranstalter fest, erscheint aus der heutigen Perspektive das Versammeln von 20’000 Personen pro Tag auf engstem Raum und ohne Abstand, einmal mehr unrealistisch und unverantwortlich. „Kurzum: Zu unsicher ist die Lage, zu kurz der Vorlauf, zu kostenintensiv die möglichen Schutzmassnahmen, Kapazitätsreduktionen und Auflagen,“ schreibt die Gurtenfstival-Crew weiter. So muss sich die Bundesstadt noch ein weiteres Jahr gedulden, bis sie wieder auf dem „Güsche“ feiern kann.

(text:cs/bild:unsplash)