Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Gsteig: Der «Bären» ist los

Urnengang statt Gemeindeversammlung: Das ist ein Novum in der Geschichte von Gsteig. Über die Zukunft des Hotels Bären wird brieflich abgestimmt. Klar ist: Die aktuellen Pächter des Hotel Restaurants Bären haben den Pachtvertrag nicht verlängert, ihr Engagement endet Ende November dieses Jahres. Der Umsatz und das damit erwirtschaftete Ergebnis habe für das Überleben nicht ausgereicht, so die Begründung. Unklar ist, wie es mit dem Traditionsbetrieb mit einem Restaurant und sechs Hotelzimmern weitergehen soll. In mehreren Sitzungen, in regem Austausch mit Gastro Bern und Gesprächen mit den aktuellen Pächtern, unterbreitet die Liegenschaftskommission dem Gemeinderat folgende vier Varianten für die Zukunft des Bären: 1. Verkauf der Liegenschaft. 2. Stilllegung des Betriebs. 3. Suche eines neuen Pächters. 4. Gründung einer GmbH und den Betrieb selbst weiterführen. Nun sind die Stimmberechtigten aufgefordert, sich für eine der vier Varianten zu entscheiden.