23 Juli 2021

Great Barrier Reef vorerst nicht als “bedrohtes” Welterbe eingestuft

Trotz der Bedrohung durch Klimawandel und schlechte Wasserqualit├Ąt ist das Great Barrier Reef vor der K├╝ste Australiens zumindest vorerst einer Einstufung als “gef├Ąhrdetes” Welterbe entgangen.

Das zust├Ąndige Komitee der UN-Organisation f├╝r Bildung, Wissenschaft, Kultur und Kommunikation (Unesco) beschloss am Freitag auf seiner 44. Sitzung in Fuzhou in China einen Aufschub der Entscheidung ├╝ber das weltgr├Âsste Riff.

Das Komitee folgte damit dem Wunsch Australiens, das einen Imageschaden verhindern wollte und die Mehrheit der 21 Mitgliedsl├Ąnder auf seine Seite bringen konnte. Australien soll jetzt einen neuen Bericht ├╝ber den Zustand und die Erhaltung des Great Barrier Reef vorlegen, bevor das Komitee wieder ├╝ber einen Eintrag in der Roten Liste beraten wird. Eine Herabstufung k├Ânnte dazu f├╝hren, dass das Great Barrier Reef seinen Welterbe-Status g├Ąnzlich verliert.

Das einzigartige Riff vor der Ostk├╝ste Australiens dehnt sich ├╝ber mehr als 340 000 Quadratkilometer aus. Es gilt als eines der atemberaubendsten Naturwunder der Erde, aber steht vor dem Kollaps: Drei verheerende Korallenbleichen in den vergangenen f├╝nf Jahren sowie die Industrialisierung entlang der K├╝ste haben ihm schwer zugesetzt.

(text:sda/bild:unsplash)