28 Oktober 2022

„Great Balls of Fire“: US-Musiker Jerry Lee Lewis gestorben

Der US-Rockmusiker Jerry Lee Lewis ist tot. Der S├Ąnger von Songs wie „Great Balls of Fire“ und „Whole Lotta Shaking‘ Goin‘ On“ sei am Freitag im Alter von 87 Jahren in seinem Haus im US-Bundesstaat Mississippi gestorben, sagte sein Agent der Deutschen Presse-Agentur. Seine siebte Ehefrau Judith Coghlan Lewis sei an seiner Seite gewesen. Jerry Lee Lewis galt als einer der einflussreichsten K├╝nstler der Musikgeschichte. Zuletzt hatte er allerdings, unter anderem nach einem Schlaganfall 2019, mit gesundheitlichen Problemen zu k├Ąmpfen.

Zuvor hatte der 1935 im US-Bundesstaat Louisiana geborene Lewis mit dem Spitznamen „The Killer“ noch im hohen Alter auf der B├╝hne gestanden und seine Fans begeistert. Lewis galt – neben Elvis Presley, Chuck Berry und Little Richard – als einer der K├Ânige des Rock’n’Roll. Der Musiker war siebenmal verheiratet und hatte sechs Kinder, von denen zwei schon vor ihm gestorben waren.

(text:sda/bild:keystone)