4 Februar 2021

Gemeinden werden besser in der Siedlungsplanung unterst├╝tzt

Siedlungsentwicklung nach innen (SEin) stellt eine ├╝bergeordnete raumplanerische Leitlinie dar. Die r├Ąumliche Entwicklung soll in das bereits weitgehend bebaute Gebiet gelenkt und das Siedlungsgebiet optimal genutzt werden.

Auch wenn es vielleicht einfach klinge, die Siedlungsplanung nach innen sei mehr, als nur der Baustopp auf unbebautem Land und das Verdichten von Siedlungen und D├Ârfern, so Evi Allemann gegen├╝ber Radio BeO.┬á F├╝r diese anspruchsvolle Aufgabe zu l├Âsen, will der Kanton Bern den Gemeinden Unterst├╝tzung bieten. Ab Freitag, 5.2.21, startet das neue Programm „SEinplus“. Es bietet bei Fragen eine Anlaufstelle f├╝r Gemeinden. Gleichzeitig k├Ânnen die Gemeinden mit dem Programm j├Ąhrlich mit bis zu 600’000 Franken finanziell bei der Raumplanung unterst├╝tzt werden.

Das Programm l├Ąuft vorerst bis 2023. Die Raumplanung sei aber ein langwieriger Prozess, so Allemann. Sie hofft deshalb bereits jetzt auf die Fortsetzung des Programms.