Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Gantrisch: Weiter Schutzmassnahmen gegen Wolf gefordert

Der Berner Bauern Verband fordert den Kanton Bern dringend dazu auf, weitere Massnahmen zum Schutz der Nutztiere vor dem Wolf zu ergreifen und nicht abzuwarten, bis die Anzahl von 35 getöteten Schafen erreicht ist. Nach den Festtagen soll das Wolfskonzept im Kanton Bern zeitnah überarbeitet werden, damit in Zukunft schneller und effizienter Massnahmen gegen Grossraubtiere, die ein unnatürliches Verhalten zeigen, ergriffen werden können. Auch die Tierhalterinnen und Tierhalter fordert der Bauernverband zu mehr Eigenverantwortung. Umzäunungen sind gut zu überprüfen und falls nötig in Stand zu stellen (inkl. Viehhüter und Erdung), damit die Tiere vor dem unnatürlichen Verhalten des Wolfes einwandfrei geschützt sind.