6 März 2021

Fussball: Thun gelingt ein kleiner Befreiungsschlag

Der FC Thun gewinnt gegen Kriens mit 1:0. Beide Mannschaften sind ausgeglichen in die erste Halbzeit gestartet. Die Teams konnten sich Chancen erspielen, die Torhüter haben die Schüsse auf die Tore aber immer ohne Probleme pariert. Nach einer Weile ist das Spiel abgeflacht und fand hauptsächlich in der Mitte des Spielfeldes statt. So gingen die Teams auch mit einem 0:0 Unentschieden in die Pause. Pechvogel in der ersten Halbzeit war der Thuner Dominik Schwizer, der sich in einem Zweikampf eine Verletzung am Kopf zugezogen hatte und nicht mehr weiterspielen konnte.

Der SC Kriens startete besser in die zweite Halbzeit und konnte sich eine Topchance erspielen. Der Krienser Patrick Luan stĂĽrmte nach einem Fehlpass der Thuner aleine aufs Thuner Tor los. Andreas Hirzel im Thuner Tor konnte den Schuss aber mit einer starken Parade abwehren. In der 76 Spielminute gelang dem Thuner Gabriel Kyeremateng der Befreiungsschlag mit dem 1:0. Er konnte einen Pass von seinem Mitspieler Nias Hefti in die Mitte des Strafraums erfolreich ins Krienser Tor ablenken. Der SC Kriens konnte nicht mehr reagieren und so kommen die Thuner nach 4 Niederlagen in Folge wieder einmal zu einem Sieg. In der Tabelle liegen sie damit auf dem 3. Platz mit nur einem Punkt hinter dem zweit platzierten FC Schaffhausen.

Veranstaltungen:

Im Moment sind keine Veranstaltungen geplant.

Bitte schauen Sie später wieder vorbei!