Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Fussball: FC Thun testet nach Corona

Am Samstag bot sich auf dem Brügglifeld ein erster Vorgeschmack auf die kommenden Geisterspiele. Der FC Thun Berner Oberland traf im ersten Testspiel vor der Wiederaufnahme der Super League auf den Challenge-Ligisten FC Aarau. Nach einer ausgeglichenen Startphase verschafften sich die Hausherren mit dem Tor zum 1:0 einen Spielvorteil. Eine hohe Hereinbgabe in den Strafraum konnte von der Thuner Abwehr nicht unter Kontrolle gebracht werden, sodass der Ball schliesslich bei Damir Mehidic landete. Mit einem Schuss in die entfernte Ecke brachte er den FC Aarau in Front. Nur sechs Minuten später hatte Simone Rapp die grosse Ausgleichchance, als sein Schuss an der Latte abprallte. In der Halbzeit wechselte Trainer Marc Schneider den Grossteil des Teams aus. Diese Massnahme zeigte Wirkung. Thun war nach dem Seitenwechsel die spielbestimmende Mannschaft. In der 78. Spielminute schliesslich fiel der ersehnte Ausgleichtreffer. Nias Heftis Schuss prallte zwar noch vom Pfosten zurück, doch Matteo Tosetti stand goldrichtig und traf mit einer sehenswerten Direktabnahme ins linke hohe Eck zum 1:1. Am Samstag, 13. Juni trifft Thun im zweiten Testspiel auf den SC Kriens.