27 April 2021

Weiterer Bewerber f├╝r die Landesausstellung 2027

Die Jury des Vereins Svizra27 f├╝r eine Landesausstellung in der Nordwestschweiz hat f├╝nf Projektideen f├╝r die n├Ąchste Runde ausgew├Ąhlt. Im Oktober soll das Siegerprojekt feststehen.

Die f├╝nf Ideen wurden aus insgesamt zehn Projekten der letzten Runde erkoren, wie der Verein am Dienstag mitteilte. Urspr├╝nglich hatten 27 Teams ihre Ideen bei der Jury eingereicht.

Die Landesausstellung soll unter dem Motto „Mensch – Arbeit – Zusammenhalt“ stehen. Im Rennen sind jetzt noch folgende Projektideen: „Labor Ludens“, „Kathedralen der Arbeit“, „La vie active“, „Move! 27/27“ und „La Suisse sera“. Eine Besonderheit des Wettbewerbs bestehe darin, dass die Ideen der ausgeschiedenen Projektteams weiter genutzt werden k├Ânnten, schrieb Svizra27.

Die Landesausstellung soll 2027 in den f├╝nf Nordwestschweizer Kantonen Aargau, Basel-Landschaft, Basel-Stadt, Jura und Solothurn stattfinden. Das Projekt wurde von kantonalen und nationalen Wirtschaftsverb├Ąnden – darunter Economiesuisse und Schweizerischer Arbeitgeberverband – lanciert.

Svizra27 ist eines von mehreren Projekten f├╝r die n├Ąchste Landesausstellung. So gibt es das Projekt f├╝r eine Alpen-Expo mit den Kantonen Bern, Graub├╝nden, Tessin, Uri und Wallis im Zentrum. Zudem ist bekannt, dass sich die zehn gr├Âssten Schweizer St├Ądte zusammenschliessen und eine Landesausstellung mit dem Namen Nexpo auf die Beine stellen wollen. Ein weiteres Projekt ist die Landesausstellung X-27 am Flugplatz D├╝bendorf ZH.

(text:sda/bild:pixapay)