8 Februar 2021

Frutigen investierte im 2020 weniger als vorgesehen

Die Gemeinde Frutigen hat bei diversen Investitionen im vergangenen Jahr weniger Geld ausgegeben als ursprĂĽnglich geplant und budgetiert.

Vorgesehen waren Ausgaben von 8,5 Mio. Franken, verbucht wurden bis anfangs Januar 2021 hingegen nur knapp 3 Mio. Franken. Die Hauptgründe liegen in den zeitlich verzögerten Projekten «Um- und Ausbau Schulanlage Widi», «Neubau Werkhof» sowie «Ortsdurchfahrt».

Nun will der Gemeinderat Frutigen dieses Jahr den Um- und Ausbau der Schulanlage Widi und auch den Neubau des Werkhofs definitiv in Angriff nehmen. Zurückgestellt wird hingegen wohl noch die Sanierung der Ortsdurchfahrt, wie Gemeinderatspräsident Hans Schmid gegenüber Radio BeO sagt.