17 August 2021

Frutigen: Gemeinde will den Ortskern neu gestalten

Die Gemeinde Frutigen will seinen Ortskern neu gestalten. Besonders im Bereich des neuen und alten Bahnhofs ist viel FlĂ€che ungenutzt. Das soll sich Ă€ndern, die Idee ist, dass ein neues Quartierzentrum entsteht. Eine Überbauung, die verdichtet ist. Das heisst, dass sie eher in die Höhe als in die Breite gebaut werden soll. DafĂŒr soll mehr Platz fĂŒr Verweilorte und öffentlich zugĂ€ngliche PlĂ€tze entstehen. ParkplĂ€tze sind, bis auf wenige Ausnahmen nur im Untergrund vorgesehen.

Die PlĂ€ne fĂŒr diesen neu gestalteten Ortskern sind auf dem Papier schon angeritzt. Jedoch ist man noch weit von der Umsetzung entfernt. Zuallererst muss in diesen Bereichen eine ganzheitliche Zone mit Planungspflicht (kurz ZPP) eingefĂŒhrt werden, erklĂ€rt der GemeinderatsprĂ€sident Hans Schmid im GesprĂ€ch mit Radio BeO. Aktuell ist das Land in Bezug auf die Zonenplanung ein Flickenteppich, der ein einfaches Planen noch verhindert.

Diese Umplanung in eine ZPP bietet Möglichkeiten und sie hat erwartungsgemĂ€ss positive wie negative Aspekte. Über all diese Punkte will die Gemeinde heute Abend seine Bevölkerung informieren. Um 19:00 Uhr findet aus diesem Grund heute im grossen Saal des Hotel-Restaurant Landhaus-Adler ein Informationsanlass statt. Wichtig sei, ergĂ€nzt Hans Schmid, dass auf die BedĂŒrftnisse und Vorstellungen der Bevölkerung eingegangen wird. Man wolle den Weg gemeinsam gehen.

(text:ye/bild:frutigen.ch)