9 April 2021

Pferde erheben sich an einem Armeehelikopter in die Luft

Die Schweizer Luftwaffe hat am Freitag in den Freibergen im Jura mit zwei Helikoptern die Flugrettung von Pferden f├╝r den Notfall ge├╝bt. Die Pferde sollten in eine veterin├Ąrmedizinische Einrichtung gebracht werden. Als ├ťbungsobjekte dienten Pferde der Armee.

Die ├ťbung fand bei Saingel├ęgier JU statt, wie die Armee mitteilte. Die Vierbeiner wurden vor dem Flug sediert. An einem Kabel unter einem Super-Puma-Helikopter h├Ąngend flogen sie anschliessend eine Schleife ├╝ber dem Hochplateau der Freiberge. Ein zweiter Helikopter ├╝berwachte den Transport. Die Fl├╝ge hatten als Tierversuch eine Bewilligung durch das kantonale jurassische Veterin├Ąramt.

Der Versuch wurde gemeinsam mit dem veterin├Ąrmedizinischen Institut der Universit├Ąt Z├╝rich und dem Veterin├Ąrdienst der Armee durchgef├╝hrt. Ziel war es, die schnelle Evakuierung verletzter Pferde zu trainieren. Dabei wurde auch das Verhalten der Pferde beobachtet.

F├╝r die Luftwaffe bot sich auch die M├Âglichkeit, f├╝r eine Situation zu trainieren, zu der sie im Rahmen eines Hilfseinsatzes zugunsten ziviler Organisation gerufen werden k├Ânnte. So k├Ânnte eine derartige Rettungsaktion etwa f├╝r bei einem Erdrutsch eingeklemmte oder versch├╝ttete Pferde n├Âtig werden.

(text:sda/bild:chl)