5 April 2022

Frankreich will Landwirte wegen Frost finanziell unterst├╝tzen

Nach eisigen N├Ąchten will Frankreich von Frostsch├Ąden betroffenen Landwirten finanziell zur Hilfe kommen. Es werde ein Nothilfefonds im Umfang von 20 Millionen Euro eingerichtet, k├╝ndigte Premierminister Jean Castex am Dienstag in S├╝dfrankreich an.

Zuvor hatte Castex bei Montauban Obstbauern getroffen. Das Geld solle erste ausserordentliche Ausgaben decken, im Sommer soll es mit Beginn der Ernte dann Entsch├Ądigungszahlungen geben. Der genaue Schaden, den der K├Ąlteeinbruch angerichtet hat, sei noch nicht bekannt, sagte Castex. Besonders betroffen seien aber Steinfr├╝chte.

In der Nacht von Sonntag auf Montag erlebte Frankreich die k├Ąlteste Aprilnacht seit 1947. Wie der nationale Wetterdienst mitteilte, lag die Durchschnittstemperatur landesweit bei minus 1,5 Grad, der tiefste Wert seit 75 Jahren. Praktisch ├╝berall gab es Nachtfrost.

Bereits im vergangenen Jahr hatte Nachtfrost im Fr├╝hjahr den franz├Âsischen Obst- und Weinbauern massive Einbussen eingebrockt. Der Staat half damals mit einem Solidarit├Ątsfonds in H├Âhe von einer Milliarde Euro.

(text:sda/bild:unsplash)