21 Juni 2021

Feuerwehren wegen Unwettern im Kanton Luzern im Einsatz

Ein Unwetter mit Hagelschauern hat am Montagabend die Feuerwehr im Kanton Luzern auf Trab gehalten. Fast 300 Feuerwehrleute standen im Einsatz.

115 Meldungen wegen UnwetterschĂ€den gingen allein zwischen 18 Uhr und 19.30 Uhr bei der Luzerner Polizei ein, wie diese am Abend mitteilte. Neben umgestĂŒrzten BĂ€umen betrafen die Meldungen auch ĂŒberschwemmte UnterfĂŒhrungen und Keller.

Das Unwetter mit Hagelschauern ĂŒberzog Teile des Kantons Luzerns, vom Entlebuch ĂŒber die Region Rothenburg/EmmenbrĂŒcke bis ins Rontal. Am stĂ€rksten betroffen waren gemĂ€ss Polizei die Gemeinden Root, Meierskappel, Ebikon, Dierikon Emmen und Buchrain. Aus dem nördlichen Kantonsteil gab es dagegen keine Schadensmeldungen. Insgesamt waren 14 Feuerwehrkorps mit rund 300 Personen an mehr als 130 Ereignisorten im Einsatz.

(text:sda/bild:beo)