3 April 2021

Der FC Thun gewinnt, GC stolpert

Der FC Thun gewinnt sein Heimspiel gegen den FC Wil schlussendlich souverän mit 3:1. Der Match, der nach den sonnengetränkten Tagen bei fast schon eisiger Kälte (8 Grad Celsius) und windigen Verhältnissen über die Bühne ging, war lange nichts für Fussballfeinschmecker.

Über die gesamte erste Halbzeit dauerte das Antasten nach der Nationalmannschaftspause an. Keine einzige nennenswerte Aktion, weder auf der Seite der Thuner noch der Wiler. Der Pausentee kam nicht nur der Kälte wegen nicht früh genug.

In der Pause, da haben sich vor allem die Thuner etwas vorgenommen, nicht einmal vier Zeigerumdrehungen nach dem Wiederanpfiff, schoss der Top-Torschütze der Thuner, Saleh Chihadeh, seine Farben mit 1:0 in Führung. Und nun war die Partie endlich lanciert und hatte auch das nötige Feuer um die Kälte vergessen zu machen. Nach nur gerade 4 Minuten war es Kenan Fatkic der zu einem Dribbling im eigenen Sechzehner ansetzte, den Ball stümperhaft hergab und sich anschliessend nur mit der Grätsche zu helfen wusste. Folgerichtig war der Entscheid: Elfmeter für Wil. Valon Fazliu liess sich nicht zweimal bitten und verwandelte den Strafstoss souverän.

Nun plätscherte die Partie erneut etwas vor sich hin, viele haben sich schon mit dem Unentschieden abgefunden, als aus dem Nichts in der 81. Minute das Tornetz in der Stockhorn-Arena erneut zappelte. Daniel dos Santos war mit seinem ersten Pflichtspieltor für den FC Thun für den neuen Spielstand von 2:1 aus sicht der Oberländer besorgt.

Der FC Wil war zu keiner Reaktion mehr fähig und wurden auch nicht mehr dazu eingeladen. Im Gegenteil der eingewechselete Gabriel Kyeremateng setzte mit dem 3:1 den Schlusspunkt unter diese Partie.

Dank diesem Sieg und der zeitgleichen Niederlage von Leader GC (1:4 gegen Xamax) konnten die Thuner nun auf vier Punkte auf die ZĂĽrcher aufschliessen. Zudem verschafften sie sich im Kampf mit Stade Lausanne-Ouchy etwas Luft, das nachdem die Lausanner in den Schlussminuten noch den Sieg und zwei Punkte hergaben.

Nächsten Freitag kommts dann zum Direktduell zwischen Lausanne-Ouchy und dem FC Thun, Spielbeginn ist um 20:00 auf der Pontaise.

(text:ye/bild:dsi)