29 M├Ąrz 2022

Erstmals Finanzierungsfehlbetrag in Jahresrechnung Kanton Bern

Die Jahresrechnung 2021 des Kantons Bern schliesst mit einem Defizit von CHF 63 Millionen und einem Finanzierungsfehlbetrag von CHF 115 Millionen ab. Die Netto-Investitionen in der H├Âhe von CHF 412 Millionen k├Ânnen nicht vollumf├Ąnglich aus Eigenmitteln finanziert werden.

Aufgrund der finanziellen Auswirkungen der Covid-19-Pandemie m├╝ssen erstmals seit 2012 sowohl ein Defizit wie auch ein Finanzierungsfehlbetrag in Kauf genommen werden. Dennoch schliesst die Jahresrechnung 2021 gegen├╝ber dem Voranschlag deutlich besser ab.

(text:pd/bild:unsplash)