3 Februar 2021

SpaceX-Rakete explodiert bei Testflug

Das private Raumfahrtunternehmen SpaceX hat bei seinem j├╝ngsten Raketentest erneut einen herben R├╝ckschlag erlitten. Wie schon im Dezember endete am Dienstag ein Testflug des neuen “Starship”-Raketenprototyps mit einer Explosion. Nach dem gelungenen Start im US-Bundesstaat Texas schien zun├Ąchst alles nach Plan zu laufen. Doch wenige Minuten sp├Ąter – die Rakete hatte bereits die maximale Flugh├Âhe von gut zw├Âlf Kilometern erreicht – ging das unbemannte “Starship” wegen eines technischen Defekts in Flammen auf und st├╝rzte in einem Feuerball zu Boden.

Nach den Pl├Ąnen von SpaceX-Gr├╝nder Elon Musk soll das “Starship” eines Tages Fracht und Menschen zum Mond und zum Mars bef├Ârdern. Der besondere Clou dabei: Die Rakete soll komplett wiederverwendbar werden. Um das zu erreichen, muss das “Starship” in der Luft ein Wendeman├Âver vollf├╝hren und anschliessend wieder kontrolliert auf dem Boden landen. So soll die Rakete auch dort einsetzbar werden, wo es weder Startrampen noch ideale Landepl├Ątze gibt – etwa auf dem Mars.

Bereits im Dezember war eine “Starship”-Rakete nach einem Testflug in Texas aufgrund eines Problems mit dem Treibstoffsystem bei der Landung explodiert.