26 Juli 2022

Engl├Ąnderinnen zum dritten Mal in einem EM-Final

Englands Fussballerinnen stehen nach 1984 und 2009 zum dritten Mal im Final einer Europameisterschaft.

Am Heimturnier gewannen die „Lionesses“ den Halbfinal in Sheffield gegen Schweden 4:0. St├╝rmerin Beth Mead und Verteidigerin Lucy Bronze erzielten die ersten beiden, bereits vorentscheidenden Tore nach 34 und 48 Minuten. Mead und Bronze gaben sich gegenseitig auch die Zuspiele zu den Toren.

In der von der Schweizer Super-League-Schiedsrichterin Esther Staubli geleiteten Partie mussten die Schwedinnen, die die Gruppe mit der Schweiz auf dem 1. Platz abgeschlossen hatten, eine recht deutliche ├ťberlegenheit der Engl├Ąnderinnen anerkennen.

Die Engl├Ąnderinnen treffen im Final vom Sonntag im Wembley auf den Sieger des am Mittwoch in Milton Keynes stattfindenden Halbfinals zwischen Deutschland und Frankreich. In ihren ersten beiden EM-Finalteilnahmen mussten sie sich geschlagen geben. 1984, am ersten EM-Turnier, verloren sie gegen Schweden nach Penaltyschiessen, 2009 liessen sie sich von den Deutschen 2:6 deklassieren.

(text:sda/bild:sda)