14 Juni 2022

E-Bike-Fahrer nach Sturz in Montlingen SG gestorben

Zwei junge Velofahrerinnen haben am Dienstagmorgen in Montlingen SG einen verunfallten E-Bike-Fahrer gefunden, der reglos in einem Kanal lag. Der Rettungsdienst versuchte den Mann erfolglos zu reanimieren. Die Polizei klÀrt ab, wie es zum tödlichen Unfall kam.

Die beiden Velofahrerinnen entdeckten den E-Bike-Fahrer kurz vor 7 Uhr im Kanal neben dem Stöckenweg und riefen Hilfe herbei, wie die St. Galler Kantonspolizei mitteilte. Der Verunfallte, ein 59-jĂ€hriger Österreicher, dĂŒrfte mit seinem E-Bike gestĂŒrzt sein und lag mit dem Kopf unter Wasser im Kanal.

Der Rettungsdienst musste den Wiederbelebungsversuch kurz vor 7.30 Uhr erfolglos abbrechen. Im Einsatz standen auch ein Notarzt, die Rega, mehrere Polizeipatrouillen und Forensiker der Kantonspolizei.

GemĂ€ss bisherigen Erkenntnissen dĂŒrfte der E-Bike-Fahrer vom GrenzĂŒbergang Montlingen her auf dem Stöckenweg in Richtung Oberriet SG gefahren sein. Dabei stĂŒrzte er aus unbekannten GrĂŒnden und fiel in den Kanal. Der genaue Unfallhergang wird noch abgeklĂ€rt.

(text:sda/bild:unsplash-symbolbild)