21 Juni 2021

Die Schweiz steht im EM-Achtelfinal

Die Schweiz musste nicht langen bangen, ob sie als einer der besten vier Gruppendritten den Sprung in die Achtelfinals schafft. Etwas mehr als 24 Stunden nach dem 3:1 gegen die T├╝rkei l├Âst sie ihr Ticket f├╝r die K.o.-Runde.

Die Resultate am Montag fielen im Sinn der Schweiz aus. Die Ukraine in der Gruppe C und Finnland in der Gruppe B haben als Gruppendritte nur drei Punkte auf dem Konto und stehen damit schlechter da als die Schweiz mit ihren vier Z├Ąhlern. Mit Tschechien, England, Schweden und Frankreich schafften vier weitere Teams, die am Montag nicht im Einsatz standen, die Achtelfinal-Qualifikation.

Die Schweiz weiss nun mit Sicherheit, dass es bei der EM weitergeht, wo und gegen wen allerdings noch nicht. Es bleiben zwei M├Âglichkeiten:

– am Sonntag in Sevilla gegen Belgien, den Sieger der Gruppe B

– am Montag in Bukarest gegen den Sieger der Gruppe F (Frankreich, Deutschland oder Portugal)

Aufgrund der sich abzeichnenden Konstellation im Ranking der Gruppendritten und der daraus folgenden Achtelfinal-Paarungen, trifft die Schweiz mit grosser Wahrscheinlichkeit auf den Sieger der Gruppe F.

Zum vierten Mal in Folge erreicht die Schweiz die K.o.-Runde eines grossen Turiners. In den Viertelfinal hat sie es aber in j├╝ngster Zeit nie geschafft. 2016 scheiterte sie im Achtelfinal nach Penaltyschiessen an Polen.

(text:sda/bild:unsplash)