Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Coronavirus: Kanton setzt weitere Massnahmen um

Vorübergehend werden keine gerichtlich angeordneten Ausweisungen von Mieterinnen und Mietern vollzogen. Dies hat die Geschäftsleitung der Regierungsstatthalterinnen und Regierungsstatthalter entschieden. Einerseits soll damit vermieden werden, dass diese zu einem Zeitpunkt auf die Strasse gestellt werden müssen, in dem sie faktisch keine neue Unterkunft finden können. Andererseits würden Ausweisungen zu physischen Kontakten führen, die gemäss den Empfehlungen des BAG jetzt vermieden werden sollen. Der Entscheid der Regierungsstatthalter gilt wie die Notverordnung des Bundesrates vorerst bis zum 19. April 2020.

Take-Aways sind erlaubt – aber ohne Sitzplätze! Imbiss-Betriebe (Take-Aways), die Lebensmittel und Gegenstände für den täglichen Bedarf anbieten, ihr Angebot weiterführen können. Sie sind nicht vom Schliessungsentscheid des Bundesrates betroffen. Sie dürfen jedoch keine Sitzplätze anbieten und müssen ihre allfälligen Sitzgelegenheiten (auch Aussensitzplätze) für das Publikum sperren. Der Betrieb eines Take-Aways ist im Kanton Bern ohne Bewilligung möglich, sofern kein Alkohol ausgeschenkt wird. Gastgewerbebetriebe mit Bewilligung zum Alkoholausschank dürfen gemäss Entscheid der Geschäftsleitung der Regierungsstatthalterinnen und Regierungsstatthalter zusätzlich zum Take-Away auch Alkohol über die Gasse verkaufen.