20 März 2021

Corona-Skeptiker demonstrieren in Bern

Seit Samstag Mittag meldete die Kantonspolizei Bern via Twitter Einsätze in der Stadt Bern wegen verschiedenen Demos.

Im Zusammenhang mit den Aufrufen zur Demo in Bern sind wir aktuell am Helvetiaplatz im Einsatz. Weil sich deutlich mehr als die gemäss kantonaler Covid-Verordnung erlaubte Personenzahl dort eingefunden haben, werden die Anwesenden nun weggewiesen und ggf. angezeigt.“

Weiter sperrte die Kapo im Laufe des Nachmittags auch Strassen fĂĽr den Verkehr. Zeitweise waren die Zufahrten zum Helvetiaplatz gesperrt, auch die Achse Bollwerk-Bubenbergplatz sperrte die Polizei am Nachmittag.

Bei den drei Versammlungsorten hat die Kapo insgesamt über 650 Personen angehalten, kontrolliert und weggewiesen. Von ihnen werden rund 600 Personen in erster Linie wegen Verstosses gegen die Covid-Verordnung verzeigt. 27 Personen wurden für weitere Abklärungen in Polizeiräumlichkeiten gebracht. Sie wurden allesamt im Verlauf des Abends wieder entlassen.

Auch Bern Mobil war von den Kundgebungen betroffen, wie sie auf Twitter vermeldeten: „Auf dem Stadtnetz von BERNMOBIL ist infolge einer Kundgebung mit grossen Behinderungen zu rechnen. Es kommt zu grossräumigen Umleitungen, LinienunterbrĂĽchen, Querbetrieb und Ausfällen.“

Die letzten Sperrungen konnten bis 18.00 Uhr allesamt wieder aufgehoben und die Strassen fĂĽr den Verkehr freigegeben werden.

(text:ch/bild:unsplash)

Veranstaltungen: