4 Februar 2021

Coop schliesst wegen Lockdown vorübergehend zwei City-Warenhäuser

Der Detailhandelskonzern Coop schliesst vorübergehend zwei seiner insgesamt 30 Coop-City-Warenhäuser. Der Grund sind die vom Bundesrat verhängten Lockdown-Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus.

Die beiden Warenhäuser in Wil SG und Volketswil ZH würden bis Ende des Lockdowns geschlossen, bestätigte ein Coop-Sprecher am Donnerstag einen Bericht von „Blick Online“.

Die beiden Warenhäuser verfügten im Gegensatz zu den anderen Filialen nicht über Lebensmittelabteilungen, sagte der Sprecher weiter. Daneben können Warenhäuser auch weiterhin noch Produkte des täglichen Bedarfs wie Unterwäsche oder Haushaltswaren verkaufen. Für Geschäfte, die keine Waren des täglichen Bedarfs verkaufen, hatte der Bundesrat vorerst bis Ende Februar die Schliessung verhängt.

Die betroffenen Mitarbeitenden der beiden Coop-Warenhäuser sollen nach Möglichkeit anderweitig beschäftigt werden, hiess es bei Coop weiter. Aufgrund der Anzahl an betroffenen Mitarbeitenden sei dies aber nicht für alle möglich, sodass gewisse Mitarbeitende in Kurzarbeit gehen müssten.

Veranstaltungen:

Im Moment sind keine Veranstaltungen geplant.

Bitte schauen Sie später wieder vorbei!