30 M├Ąrz 2022

Buslinie Spiez-Interlaken erf├╝llt ihre Aufgabe

Auf den Fahrplanwechsel im Dezember 2020 wurde die Regio-Bahnverbindung Spiez-Interlaken auf Busbetrieb umgestellt. Die Buslinie 60 wurde eingef├╝hrt, weil der Grosse Rat im Fr├╝hjahr 2017 die Umstellung von Bahn auf Bus beschlossen hatte. Mit der neuen Buslinie soll auch weiterhin eine qualitativ gute ├ľV-Erschliessung von Faulensee, Leissigen und D├Ąrligen sichergestellt werden. Da im Vorfeld der Umstellung gr├Âsste Bedenken zur Zuverl├Ąssigkeit ge├Ąussert worden sind, hat das Amt f├╝r ├Âffentlichen Verkehr und Verkehrskoordination (A├ľV) w├Ąhrend des gesamten Fahrplanjahrs 2021 ein Monitoring durchf├╝hren lassen, was auch von der Regionalkonferenz Oberland-Ost im Rahmen des Angebotskonzepts gefordert wurde. Neben dem A├ľV haben die Regionalkonferenz Oberland-Ost und eine Vertretung aus Leissigen sowie die Busbetreiberin das Monitoring begleitet.
Hohe P├╝nktlichkeit
Das Monitoring zeigt, dass die P├╝nktlichkeit und Anschlusssicherheit der Buslinie 60 ├╝ber alles gesehen hoch sind. 99 Prozent der Busse sind p├╝nktlich in Spiez eingetroffen. Die Abfahrten sind mit 93,2 Prozent etwas weniger p├╝nktlich, weil die versp├Ąteten Z├╝ge abgewartet wurden, so dass die Anschl├╝sse sichergestellt werden konnten. Trotz dieses etwas tieferen Werts sind die Anschl├╝sse in Spiez sogar besser als beim Bahnbetrieb in den Jahren 2019 und 2020. Die Verbindungen, welche stark von Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern genutzt werden, verkehren bis auf einzelne Ausnahmen ausreichend p├╝nktlich. Die Auffahrt auf die Autobahn A8 in D├Ąrligen Ost beeintr├Ąchtigt die Betriebsqualit├Ąt nicht nennenswert. Zudem haben sich auch gelegentliche Staus auf der A8 kaum auf die Zuverl├Ąssigkeit der Busse ausgewirkt. In einigen Monaten lag die P├╝nktlichkeit wegen verschiedener, nicht beeinflussbarer Ereignisse etwas tiefer. So gab es Ende Januar mehrere abrupte Wintereinbr├╝che. Im Februar ereignete sich ein Felssturz zwischen Faulensee und Leissigen und im Juni kam es zu Unwettersch├Ąden an der Strasse. Im September schliesslich wirkten sich Bauarbeiten und Einschr├Ąnkungen im Bahnverkehr auf die Buslinie 60 aus.
Gezielte Anpassungen werden umgesetzt
Aufgrund der Ergebnisse des Monitoringberichts ist der Handlungsbedarf sehr bescheiden. Es erfolgten bereits einige Optimierungen am Fahrplan: Angepasst wurden namentlich einzelne Fahrzeiten unterwegs. Dadurch verkehren insbesondere Kurse mit vielen Sch├╝lerinnen und Sch├╝lern p├╝nktlicher. Die Einfahrt D├Ąrligen Ost auf die A8 ist f├╝r den Busbetrieb grunds├Ątzlich nicht heikel. Die Autofahrerinnen und Autofahrer zeigen Verst├Ąndnis und gew├Ąhren den Bussen bei dichtem Verkehr Vortritt. Weil der Verkehr dadurch abgebremst wird, entstehen jedoch einzelne gef├Ąhrliche Situationen, indem nachfolgende Fahrzeuglenkerinnen und -lenker ├╝berrascht werden. Um die Gefahr von Auffahrunf├Ąllen zu reduzieren, wollen das A├ľV, die Regionalkonferenz Oberland-Ost und Postauto dem Bundesamt f├╝r Strassen die Ergebnisse pr├Ąsentieren und das weitere Vorgehen besprechen.

(text:pd/bild:beo-symbolbild)