8 Dezember 2021

Bundestag in Deutschland zur Kanzlerwahl zusammengekommen

In Berlin ist am Mittwoch der Deutsche Bundestag zusammengetreten, um einen neuen Bundeskanzler zu w├Ąhlen. F├╝r die Nachfolge von Angela Merkel (CDU) tritt der Sozialdemokrat Olaf Scholz an. Seine Wahl gilt als sicher.

Der bisherige Bundesfinanzminister ben├Âtigt mindestens 369 Stimmen, um der neunte Kanzler der Bundesrepublik Deutschland zu werden. Die drei Parteien der Ampel-Koalition aus SPD, Gr├╝nen und FDP verf├╝gen zusammen ├╝ber 416 Mandate.

Scholz w├Ąre der vierte SPD-Kanzler nach Willy Brandt, Helmut Schmidt und Gerhard Schr├Âder. Unmittelbar nach seiner Wahl wird ihm Bundespr├Ąsident Frank-Walter Steinmeier im Schloss Bellevue die Ernennungsurkunde ├╝berreichen. Anschliessend muss Scholz im Bundestag den Amtseid sprechen. Mit der Ernennung seiner 16 Ministerinnen und Minister durch den Bundespr├Ąsidenten wird die Regierungsbildung gut zehn Wochen nach der Bundestagswahl vom 26. September abgeschlossen.

Auf der G├Ąstetrib├╝ne des Bundestags sass auch die noch gesch├Ąftsf├╝hrende Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU). Sie erhielt nach der Begr├╝ssung durch Bundestagspr├Ąsidentin B├Ąrbel Bas (SPD) langen Beifall.

(text:sda/bild:keystone)