5 Juli 2021

Hofstetten: Bundesgelder fĂŒr das Freilicht Museum Ballenberg

Das Freilicht Museum Ballenberg in Hofstetten bei Brienz profitiert weiterhin von BeitrÀgen aus der Bundeskasse. Mit jÀhrlich 610 000 Franken erhÀlt der Ballenberg fast so viel Geld, wie kaum ein anderes der 16 Museen. Einzig der Bundesbeitrag an das Verkehrshaus in Luzern fÀllt etwas höher aus.

Das Bundesamt fĂŒr Kultur (BAK) unterstĂŒtzt fĂŒr die Förderperiode 2023 bis 2026 16 Museen mit einem jĂ€hrlichen Betriebsbeitrag von insgesamt rund 6,3 Millionen Franken. Das sind rund 400’000 Franken mehr als in der Förderperiode 2018 bis 2022. Die Anzahl der unterstĂŒtzten Institution steigt zudem von 13 auf 16. Im Vergleich zur ersten Ausschreibung dieser BeitrĂ€ge im Jahr 2017 unterstĂŒtzt das BAK mit dem Jurassica Museum in Pruntrut JU, dem MusĂ©e international d’horlogerie in La Chaux-de-fonds NE , dem Museum fĂŒr Gestaltung in ZĂŒrich und dem Zentrum Paul Klee vier zusĂ€tzliche Museen, wie einer Mitteilung vom Montag zu entnehmen ist.

(text:sda,mf/bild:beo)