13 Dezember 2021

Bund schliesst vier VertrÀge zur Entwicklung von Covid-Medikamenten ab

Der Bund hat mit vier in der Schweiz ansÀssigen Unternehmen VertrÀge zur Entwicklung von Covid-19-Medikamenten abgeschlossen. Der Gesamtbetrag belÀuft sich auf rund 27 Millionen Franken. Die neuen Arzneimittel sollen bis Ende 2022 erhÀltlich sein.

Die VertrĂ€ge sind das Ergebnis einer Ausschreibung, die der Bund im Sommer im Rahmen seines Förderprogramms fĂŒr Covid-19-Arzneimittel durchgefĂŒhrt hat, wie das Bundesamt fĂŒr Gesundheit (BAG) am Montag mitteilte. Der Bundesrat beauftragte das BAG und die Schweizerische Agentur fĂŒr Innovationsförderung (Innosuisse) mit der gemeinsamen Umsetzung dieses Programms.

Das Förderprogramm ist bis Ende 2022 befristet. Es soll die Entwicklung von potenziell wichtigen Medikamenten zur BekĂ€mpfung von Covid-19 unterstĂŒtzen. Im Gegenzug fĂŒr diese Investitionen erhĂ€lt der Bund Gegenleistungen, wie etwa ein Vorkaufsrecht.

(text:sda/bild:unsplash-symbolybild)