16 Februar 2021

Bronze f├╝r Meillard – Holdener im Viertelfinal out

Lo├»c Meillard l├Ąsst seiner ersten WM-Medaille innert 24 Stunden gleich die zweite folgen. Der 24-j├Ąhrige Romand, tags zuvor mit Kombi-Bronze, wird auch bei der Parallel-Premiere in Cortina Dritter. Gold geht an den Franzosen Mathieu Faivre, der den Final gegen Filip Zubcic ├╝berlegen gewann. Der Kroate hatte zuvor im Halbfinal Meillard um zwei Hundertstel geschlagen.

Neben Meillard hatte auch Marco Odermatt die Qualifikation ├╝berstanden. Doch der Nidwaldner scheiterte im Achtelfinal um einen Hundertstel am Italiener Luca De Aliprandini.

Wendy Holdener verpasst es, bei der WM-Premiere in der Disziplin Parallelrennen ihre Medaillenkollektion zu vergr├Âssern. Die 27-J├Ąhrige aus Unteriberg scheidet im Viertelfinal gegen die Amerikanerin Paula Moltzan aus. Eine weitere Entt├Ąuschung f├╝r Holdener, die noch in der Qualifikation am Morgen auf einem anderen Hang ├╝berlegen Bestzeit gefahren war.

Gold geht an Marta Bassino, die sich im Final gegen die ├ľsterreicherin Katharina Liensberger durchsetzte und gleichzeitig f├╝r die erste Medaille f├╝r WM-Gastgeber Italien sorgte. Bronze sicherte sich die Franz├Âsin Tessa Worley.

Veranstaltungen: