9 April 2021

Berner Polizei klÀrt Diebstahlserie

Im Zuge umfangreicher Ermittlungen konnte die Kantonspolizei Bern einem Mann insgesamt 24 Diebstahlsdelikte nachweisen. Er wird beschuldigt,
zwischen August und Dezember 2020 15 Delikte im Emmental, Seeland und Berner Jura sowie neun Delikte ausserkantonal begangen zu haben. Der 27-
JĂ€hrige befindet sich in Untersuchungshaft und wird sich vor der Justiz verantworten mĂŒssen. Der Kantonspolizei Bern ist es im Rahmen umfangreicher Ermittlungen gelungen, eine Serie von Einbruch- und EinschleichdiebstĂ€hlen in Wohn- und GeschĂ€ftsrĂ€ume sowie DiebstĂ€hlen aus Fahrzeugen zu klĂ€ren. Diese wurden vorwiegend im zweiten Halbjahr 2020 in den Regionen Emmental, Seeland und Berner Jura durch einen 27-JĂ€hrigen verĂŒbt.
Der Mann wurde Anfang Januar 2021 in Biel fĂŒr eine Personenkontrolle angehalten und aufgrund fehlender Ausweispapiere fĂŒr weitere AbklĂ€rungen auf eine Polizeiwache gebracht. In deren Rahmen ergab sich der Verdacht, dass der Mann mit mehreren Diebstahlsdelikten in Verbindung stehen könnte. Er wurde in der Folge vorlĂ€ufig festgenommen. Im Zuge der weiteren Ermittlungen konnten dem Mann nicht zuletzt aufgrund von Spurenauswertungen insgesamt 13 Einbruch- und EinschleichdiebstĂ€hle in Wohnund GeschĂ€ftsrĂ€ume sowie elf DiebstĂ€hle aus Fahrzeugen nachgewiesen werden.
Davon wurden 15 Delikte im Emmental, Seeland und Berner Jura sowie neun Delikte in den Kantonen Solothurn und Jura im Zeitraum zwischen August bis Dezember 2020 begangen. Insgesamt wurden ĂŒber 52’000 Franken erbeutet.

Der entstandene Sachschaden belĂ€uft sich auf rund 4’000 Franken. Der 27-jĂ€hrige mutmassliche TĂ€ter befindet sich in Untersuchungshaft. Er wird sich unter anderem wegen Einbruch- und EinschleichdiebstĂ€hlen sowie DiebstĂ€hlen aus Fahrzeugen vor der Justiz verantworten mĂŒssen.

(text:pd/bild:beo)