Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Berner Oberland: Sollen die Skigebiete geschlossen werden?

Der Kanton Zürich war heute Mittwoch nachmittag der erste Kanton, der die sofortige Schliessung aller Schweizer Skigebiete gefordert hat. Die Situation in den Spitälern des Kantons Zürich seien prekär, so die Argumentation. Fast zeitgleich informierte das Berner Inselspital, notabene das grösste der Schweiz, es sei an seine Kapazitätsgrenzen gelangt. Die Stimmen, die die Schliessung der Skigebiete fordern, werden immer lauter. Denn: Der Wintersport ist nicht primär wegen den Ansteckungen für die Spitalsituation problematisch, weil es strenge Schutzkonzepte gibt, sondern wegen den vielen Sportunfällen, die die Spitäler zusätzlich belasten. Urs Gehrig von den Spitälern Frutigen-Meiringen-Interlaken (fmi) befürchtet, dass die Coronapatienten zusammen mit den Winterpsotunfällen die Spitäler überlasten könnten, wie er gegenüber Radio BeO sagt. Er verstehe aber, wie wichtig, die Skigebiete für die Tourismusmusbranche und die gesamte Wirtschaft im Berner Oberland sei. Die Entschdeidung hat im Moment noch der Kanton Bern – er kann den Wintersportbetrieb unter Berücksichtigung der epidemiologischen Lage bewilligen.