Radio BeO PayWall

Freischalten des kostenpflichtigen Inhalts für 24h:
Senden Sie eine SMS (80Rp./SMS) an die Nummer 959 mit dem Wort "WEB".





 

Mediainfo

Wird geladen...
Logo

Zurück zur Übersicht

Berner Oberland: Gewerbe geht es zu Coronavirus-Zeiten unterschiedlich gut

Die zwischen Mitte Oktober und Mitte November 2020 bei den Unternehmungen im Raum Thun durchgeführte Wirtschaftsumfrage bestätigt die negative Entwicklung der gesamtschweizerischen Wirtschaftsleistung im Jahr 2020. Erst nach definitivem Überwinden der Coronavirus-Pandemie kann mit einer positiven wirtschaftlichen Entwicklung in allen Branchen gerechnet werden.

Im aktuellen Jahr gingen sowohl die Aufträge als auch die Umsätze der Thuner Unternehmungen gesamthaft zurück, wobei vor allem die Industrie gelitten hat, schreibt der Verband Wirtschaft Thun Oberland in einer Mitteilung. Hingegen durften sich im Dienstleistungsbereich die Unternehmungen aus der ICT-Branche einer zusätzlichen Nachfrage erfreuen. Für 2021 halten sich die positiven und negativen Erwartungen in etwa die Waage. Da Kosten und Preise mehrheitlich stabil bleiben, wird die Ertragslage der Unternehmungen durch die Geschäftsleitungen als noch genügend beurteilt. Jedoch ist die Investitionsfreudigkeit aufgrund der weiterhin unsicheren Lage gedämpft. Der Verband Wirtschaft Thun OBberland geht auch für 2021 von einer schwierigen wirtschaftlichen Entwicklung aus, wobei im Laufe des 2. Semesters allenfalls mit einer leichten wirtschaftlichen Erholung gerechnet werden darf.